vision and emotion logo
Digitale Beschleunigung versus Muße
Blog - Lifestyle
Freitag, den 23. Juli 2010 um 15:46 Uhr

 

Überschlugen sich vor kurzem die Zeitgeistjournalisten noch über die schöne neue iPad-Welt von Apple, klagen sie jetzt - während der Hundstage – über den Fluch des permanenten online sein Müssens und den Verlust der Muße. Wer mehr erfahren möchte als die bekannten Textbausteine und Zitate, dem sei die Lektüre eines Klassikers empfohlen: „De brevitate vitae – Von der Kürze des Lebens“ von Seneca, erhältlich in der guten-alten Reclam Universal-Bibliothek für 3.- € und garantiert leichter und kleiner als das neue iPad. In dieser Schrift, die vor fast 2000 Jahren erschienen ist, stellt Seneca klar, dass das Leben nicht zu kurz ist, sondern wir es falsch gebrauchen. „Wir haben nicht zu wenig Lebenszeit, aber wir verschwenden zu viel davon.“ Wir verlieren uns im Vielbeschäftigtsein, gieren nach Ruhm, Macht/Geld und Zerstreuung anstatt unser eigenes Leben in Muße zu führen. Also: nicht das world wide web und seine Erfindungen sind schuld, sondern wir selbst, wir occupati.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

    Partner:
 vision&emotion
License:
Creativ Commons License
Webdesign:
inxus group